Fürth/Ilsenburg – am 10.11.2018 wurde in Ilsenburg die Deutsche Meisterschaft der Schüler ausgetragen. Das Ticket hierfür hatten sechs unserer Schüler bereits auf der Bayerischen Meisterschaft am 06.10.2018 gelöst. Bis auf Tom, der leider krankheitsbedingt kurzfristig ausgefallen war, traten Anni, Vanessa, Lynn, Emma und Luca die weite Reise mit ihren Eltern, Trainern und Betreuern an.

Anni und Vanessa durften ihr Können in der Klasse Schüler B weiblich +36 kg unter Beweis stellen. Für Anni war es ihre erste Deutsche Meisterschaft in ihrer noch jungen Wettkampfzeit. Hochmotiviert und voller Ehrgeiz versuchte sie, ihrer sehr erfahrenen Gegnerin von KG Rhein-Neckar Paroli zu bieten; leider verlor sie ihren Auftaktkampf aber. Besser in das Turnier fand Vanessa. Sie gewann ihren Auftaktkampf souverän mit 2:0. Im Viertelfinale musste sich Vanessa gegen die spätere Finalistin jedoch mit 0:2 geschlagen geben. In der Trostrunde fand Vanessa zu ihrer alten Stärke zurück und konnte sich bis ins kleine Finale um Platz 3 vorkämpfen. Hier musste sich Vanessa der körperlich überlegeneren Gegnerin aus Thüringen geschlagen geben. Unterm Strich ist der 5. Platz bei Vanessas zweiter Teilnahme bei einer Deutschen Meisterschaft aber verdient.

Lynn (Bayerische Vizemeisterin) und Emma (Bayerische Meisterin) starteten bei den Schülern A weiblich -44 kg. Für Lynn und Emma war es ebenfalls die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft. Lynn war in der ersten Minute des Kampfes noch sehr zurückhaltend, ehe sie in den letzten 30 Sekunden in den Kampf fand. Leider lag Lynn hier schon zurück und konnte den Rückstand nicht mehr aufholen. Emma hingegen fand besser in ihren ersten Kampf und bezwang ihre Gegnerin aus Berlin mit 1:1 nach Senshu. Im Achtelfinale fegte Emma ihre Gegnerin aus Oberhausen mit 5:0 durch blitzschnelle Faust- und Fußtechniken von der Matte. Im Viertelfinale musste sich Emma der Deutschen Vizemeisterin aus dem Vorjahr mit 1:3 geschlagen geben, wobei das Ergebnis aufgrund Emmas Leistung anders herum hätte ausfallen müssen. Nachdem die Siegerinnen von Lynn und Emma ihre Folgekämpfe verloren hatten, blieb unseren beiden Athletinnen der Einzug in die Trostrunde und evtl. die Chance auf Platz 3 verwehrt.

Luca startete als Bayerischer Meister in der Klasse Schüler A männlich -44 kg letztmalig bei den Deutschen Schülermeisterschaften, ehe er im nächsten Jahr in die Altersklasse der Jugend aufsteigt. Luca schickte in seinem Auftaktkampf seinen Kontrahenten aus Walldürn mit sauberen Fausttechniken mit 8:0 vorzeitig von der Tatami. Im Achtelfinale musste er gegen einen starken Kämpfer aus Göttingen ran. Hier konnte Luca leider nicht an seinen Auftaktkampf anknüpfen und verlor den Kampf knapp mit 0:2 Punkten. Sein Gegner konnte sich bis ins Poolfinale vorkämpfen, ehe er gegen den späteren Deutschen Meister unglücklich verlor. Somit blieb auch Luca der Einzug in die Trostrunde verwehrt.

Unterm Strich war die Teilnahme auf der Deutschen Meisterschaft für die Kids, die Eltern sowie die Betreuer und Trainer dennoch ein voller Erfolg. Es wurden zwar keine Titel eingefahren, jedoch hatten alle jede Menge Spaß und es konnten weitere Wettkampferfahrungen gesammelt werden. Bei fleißigen, intensiven und konzentrierten Trainingsteilnahmen wird sich auch bald auf der Deutschen Meisterschaft ein Erfolg einstellen.

css.php