Fürth/Abenberg – Mit 9x Gold, 4x Silber und 1x Bronze kehrten die Karatekas des TV Fürth 1860 e.V. von der Kreismeisterschaft in Abenberg zurück.
Am Samstag, den 17.11.2018 fand die Karate-Kreismeisterschaft im BLSV-Bezirk statt. Die Teilnehmerzahl war in diesem Jahr etwas geringer als die Jahre zuvor und mit knapp 60 Starts konnten leider nicht alle Altersklassen besetzt werden. Das bewährte Helferteam des SV Abenberg e.V. um den Abteilungsleiter Roland Sperling verwandelte vormittags die Abenberger Schulturnhalle mit zwei kompletten Karate-Wettkampfmatten, vielem weiteren Zubehör und dem entsprechenden Hallenschmuck in eine ansprechende Wettkampfarena, in der sich die meist jungen Nachwuchskaratekas würdig messen konnten.
Um 13:30 Uhr begrüßte der Verantwortliche die in einer langen Reihe angetretenen Karatekas aus Abenberg, Hofstetten, Herzogenaurach, Fürth, Hersbruck und Nürnberg sowie die zahlreich erschienenen Zuschauer.
Die Karateabteilung des TV Fürth 1860 e.V. entsandte insgesamt 14 Karatekas. Neben den bereits „alten“ Hasen wie Benni, Anni, Vanessa, Tom, Emma, Lynn, Luca, Mika und Celine wurden die Newcomer Michael, Justus, Finn und die kürzlich neu aufgenommen Abteilungsmitglieder Marie und Nastiya nach Abenberg geschickt, um Wettkampferfahrung zu sammeln.

Aufgrund der meisten Goldmedaillen stand der TV Fürth 1860 e.V. am Ende als Gesamtsieger im Medaillenspiegel fest.
Herzlichen Glückwunsch an alle Kämpferinnen und Kämpfern für die hervorragenden Leistungen! Das Ergebnis wäre ohne eine fleißige Trainingsteilnahme und ein engagiertes Auftreten nicht möglich gewesen. Die Karateabteilung hat sich wieder einmal als geschlossenes Team präsentiert und jeder Einzelne wurde auf und neben der Tatami von jedem unterstützt.
Ein großer Dank gilt auch den Betreuern und Trainern, den mitgereisten Fans und Eltern sowie dem SV Abenberg für eine hervorragende Ausrichtung.

css.php