Fürth/Hersbruck, den 25./26.05.2019 – Bereits zum dritten Mal hatte die Wettkampfgruppe der Karateabteilung zum Trainingscamp-Wochenende für Kinder bis Junioren auf das Gelände des TV Fürth 1860 e.V. eingeladen. Neben allen Kids unserer Wettkampfgruppe hatten sich auch einige Kinder vom Breitensportkindertraining angemeldet. Zum Trainingscamp-Wochenende wurden auch wieder die Kids vom KC Hersbruck von Maria und Andreas Weiß eingeladen. Insgesamt waren dieses Mal 27 Kinder bis Junioren und 5 Betreuer angemeldet. Leider mussten 5 Kids kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Ziel des Trainingscamps war es wieder, zusammen mit anderen Athleten zu trainieren, Spaß zu haben und den sportlichen Zusammenhalt zu fördern.
Das Trainingscamp startete am Samstag, den 25.05.2019 um 11:00 Uhr mit dem Eintreffen und Herrichten des Schlafplatzes im Kursraum. Nach der Begrüßung durch Dennis und Daniel stand dann von 12:00 bis 13:00 Uhr das erste Training im Dojo bzw. der Halle auf dem Programm. Das Training der Kinder und Schüler übernahm Daniel, während Dennis die Jugendlichen bis Junioren trainierte. Nach einer Pause wechselten die Gruppen zum jeweils anderen Trainer, bevor nochmal eine Stunde lang intensiv Kumite-Techniken vermittelt wurden. In der anschließenden Pause konnten sich die hungrigen Kämpfer am reichhaltigen Buffet, das dankenswerterweise von vielen Eltern als Sachspende bereitgestellt worden war, bedienen. Bei der letzten Trainingseinheit an diesem Tage wurde von 15:30 bis 16:30 Uhr ausschließlich gekämpft. Jeder durfte gegen jeden 1,5 Minuten lang kämpfen. Dabei nahmen die etwas mehr Erfahreneren natürlich Rücksicht auf die weniger Erfahreneren. Um 17:00 Uhr war das Buffet mit leckerer Pizza angerichtet. Als diesjähriges Highlight durften die Kids dann von 18:00 bis 19:30 Uhr unter der fachkundigen Leitung von Kegel-Abteilungsleiter Uwe Fleischmann die Hölzer zum Umfallen bringen. Auch hier gilt unser Dank ganz besonders Uwe und seinem Helfer für die super Betreuung auf und neben der Bahn! Im Anschluss daran unternahmen wir im angrenzenden Stadtwald eine „Nacht“wanderung, um den Wildschweinen eine Gute-Nacht zu wünschen, bevor sich die Kids dann „voller Erschöpfung“ in ihren Schlafsäcken verkrümelten.
Am Sonntagmorgen wurden die Kids wie gewohnt wieder „ganz sanft“ von Dennis mit einem wunderschönen Guten-Morgen-Lied geweckt. Bevor das Frühstücksbuffet gestürmt werden durfte, musste sich das Frühstück natürlich erst verdient werden. Rolf übernahm die etwas älteren Teilnehmer und gingen auf die 6-Km-Laufstrecke, Dennis und Daniel übernahmen die mittleren Kids für den Vita-Parcours im Stadtwald und Andreas durfte mit den kleinsten Teilnehmern nochmal die Wildschweine besuchen. Nach dem ausgiebigen Frühstück wurden der Schlafraum aufgeräumt und die Schlafsäcke wieder verpackt bevor das vorletzte Training an diesem Tag anstand. Alle durften unter der Leistung von Andreas auf dem Sportplatz nochmal eine Trainingsstunde genießen, bevor nach einer halbstündigen Pause von 11:00 bis 12:00 Uhr ausschließlich gekämpft wurde. Nachdem sich alle umgezogen hatten, gab es für alle noch Wiener und leckeren Salat, bevor das Trainingscamp langsam seinen Ausklang fand.
Ein großer Dank gilt allen Eltern, die für die zahlreichen Sachspenden gesorgt haben. Ein besonderer Dank geht auch an alle, die sich um die Besorgung von Getränken, Snacks, Geschirr, Brötchen usw. sowie die Abholung der Pizzen und der Zubereitung der Speisen gekümmert und beim Aufbau bzw. Aufräumen/Putzen des Trainingscamps unterstützt haben! Ohne diese Bereitschaft wäre eine Ausrichtung des Trainingscamps nicht möglich gewesen. Aufgrund der großen Nachfrage sind die Vorbereitungen für die vierte Auflage des Trainingscamps im Jahr 2020 bereits in vollem Gange. Hier wird es wieder ein überraschendes Highlight geben und wir freuen uns heute schon wieder auf zahlreiche Teilnehmer!!!

css.php