Am Wochenende vom 7. – 8. März 2010 fanden in der Frankenhalle des oberfränkischen Nailas die Bayerischen Meisterschaften der Jugend bis Masterklasse statt.

Unsere Kämpfer Daniel Herzog (Kumite Junioren+ 76 kg) und Sven Sedlacek (Kumite Leistungsklasse -84 kg) hatten sich mit ihren ersten Plätzen auf den Mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften für die Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften qualifiziert.

Unser Team bei den Bayerischen Meisterschaften

Die beiden Nachwuchskämpfer Kevin Mahmood (Kumite -57 kg) und David Kölbl (Kumite -45 kg) hatten sich zwar ebenfalls für die Teilnahme an den Jugendwettbewerben qualifiziert, konnten aber leider verletzungsbedingt bzw. aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Unsere teilnehmenden Kämpfer Daniel Herzog und Sven Sedlacek waren am Samstag erst mit der Junioren-Mannschaft am Start.
Da es den „Jung-Masterklässern“ (erstes Jahr in der Masterklasse) erlaubt ist noch in einer Juniorenmannschaften zu starten, durfte der breits siebzehnjährige Sven hier letztmalig bei den Junioren an den Start. Das Fürther Zweierteam von Sven und Daniel wurde durch den Germaringer Duran Atar zur Wettkampfmannschaft kompletiert.

In der ersten Begegnung gegen das KD Untermerzbach mußten schon gleich alle drei Kämpfe ausgetragen werden, da sich Alexander Schmitt (Untermerzbach, Mitglied des Nationalkaders) gegen Daniel mit 0:4 behaupten konnte. Da nach Daniel jedoch Sven und Duran ihre Kämpfe klar gewinnen konnten, kämpften sich die drei Fürther in die nächste Runde vor.
Die zweite Begegnung gegen den TSV Pliening-Landsham ging frühzeitig und eindeutig (Daniel 7:2, Sven 6:4) bereits nach 2 Kämpfen an Fürth. Duran mußte somit die Matte nicht zum Entscheidungskampf betreten.
In der dritten Begegnung mussten sich die Kämpfer aus Fürth knapp gegen den späteren Bayerischen Meister vom Karate-Dojo Straubing geschlagen geben.
Dennoch ließen die Jungs nichts anbrennen und meisterten die letzte Begegnungen gegen den TV Burglengenfeld 1875 mit 2:0 Einzelsiegen und ereichten somit einen erfolgreichen 3. Platz bei den Junioren-Mannschaften. Glückwunsch !
Der fast 17-jährige Daniel Herzog war erst Ende 2009 in die bayerische Landesauswahl aufgenommen worden und stand unter besonderem Beobachtungsdruck durch den Landestrainer. Zugleich hatte er altersbedingt die letzte Chance sich bei den Junioren in die vorderen Medailllenränge zu kämpfen. Trotz mehrwöchiger krankheitsbedingter Trainigspause konnte sich Daniel bei den Kumite-Junioren + 76 kg bis ins Finale vorkämpfen. Dort zeigte er gegen den Mittelfranken Leonhard Koch (Funakoshi Lauf) blitzschnelle Fausttechniken und sicherte sich mit einem Punktestand von 5:2 Punkten den ersten Platz und den Bayerischen Meistertitel! Glückwunsch!!

Am Sonntag durfte dann der 17-jährige Sven Sedlacek sein Debüt in der Leistungsklasse bei den Kumite-Männer unter 84kg geben. Sven war erst im Frühjahr 2010 zur Sichtung ins Landeskadertraining nach Oberhaching eingeladen worden. Auch er konnte hier mit Trainingseifer, Kampfeswillen und -verhalten überzeugen, so dass er trotz seines „jugendlichen“ Alters in die Reihen der erwachsenen Landeskaderkämpfer (Leistungsklasse) aufgenommen wurde.
So mußte auch Sven auf seinen ersten Bayerischen Meisterschaften der Masterklasse eine erste „Duftmarke“ in der Leistungsklasse setzen.
Zur Freude seines Vereinstrainers Armin Zeltner ließ er schon seinem ersten Kontrahenten aus Memmingen keine Chance und konterte ihn mit überragend schnellen Fausttechniken eiskalt ab. Im zweiten Kampf stand Sven dem weiteren, jedoch routinierteren Landeskaderathleten Nico Drexel (1. Kemptener Karate Dojo) gegenüber. Die Taktik des Trainers Armin, Nicos schnelle Fußtechniken zu unterbinden, ging fast auf. Leider konnte Nico dann doch noch kurz vor Ende der Kampfzeit und nach einer kleinen Unaufmerksamkeit von Sven mit dem Fuß einen Sanbon (3 Punktewertung) erzielen und somit den Kampf für sich entscheiden. Sven mußte in die Trostrunde………. Sven verlor hier im ersten Kampf nach einem packenden Kampf und erst in der Verlängerung denkbar knapp gegen den erfahrenen Murat Yiltiz aus Memmingen. Sven erreichte somit bei seinen ersten Bayerischen Meisterschaften der Leistungsklasse einen zufriedenstellenden Platz 5.
Leider qualifizieren sich nur die ersten 4 Bayern zur Deutschen Meisterschaft… Somit hätte Sven diese Ziel knapp verpaßt.
Da sich jedoch vor Sven Bundeskaderathleten plaziert hatten und diese zum DM eh qualifiziert sind, wurde ein“Nachrückerplatz“ frei. Die Verantwortlichen des Bayerischen Karate Bundes hatten Sven bei seinen Kämpfen beobachtet und „für GUT empfunden“, somit wurde ihm diese „Wildcard“ überlassen und auch er darf zu den Deutschen Meisterschaften fahren. Glückwunsch!
So wurde das Ziel, die Tickets für Sven Sedlacek, Daniel Herzog und die Fürther Mannschaft für die Deutschen Meisterschaften zu lösen, vollends erreicht.
Drei Starts = drei Qualifikationen!!!

css.php