Sieben Podestplätze auf der Bayerischen Meisterschaft am 18.02.2017 und 19.02.2017 in Waldkraiburg

Fürth/Waldkraiburg – Alessandro E. und Celine V. heißen die diesjährigen Bayerischen Meister des TV Fürth 1860 in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen.
Bei den bayerischen Meisterschaften im Karate traten am 18.02. und 19.02.2017 über 400 Athleten mit über 700 Starts in Waldkraiburg an. Am ersten Wettkampftag (Samstag) wurden die Platzierungen in den Altersklassen Jugend mit Alessandro E., Junioren mit Szandra K. und U21 mit Celine V. ausgemacht. Am darauffolgenden Sonntag durfte dann noch Daniel H. und nochmal Celine V. in der Leistungsklasse antreten.
Alessandro stand nach seinem Sprung von den Schülern A in die Jugend (Jahrgang 2002/2003) wieder voll einsatzfähig im Saft und war in der Gewichtsklasse Jugend männlich bis 45 kg gemeldet. In seiner ersten Begegnung hatte es Alessandro mit dem letztjährigen Finalisten und amtierenden Bayerischen Meister 2016 aus Memmingen zu tun. Alessandro wollte sein verlorenes Finale von 2016 wieder wettmachen und erkämpfte sich sehr souverän und konzentriert ein lockeres 5:0. Im Halbfinale wartete ein Kämpfer aus Mohnheim. Auch hier lies Alessandro nichts anbrennen, gewann 4:0 und stand im Finale. Hier musste er gegen einen Kämpfer aus Augsburg, der bereits sein erstes Jahr in der Jugend absolviert hat. Alessandro war von der ersten Sekunde an hochmotiviert und ihm gelang mit einem blitzschnellen Mawashi-Geri-Jodan eine 3:0 Führung. Sein Gegner lief von nun an einem Rückstand hinterher. Alessandro konnte durch einen Gyaku-Konter die Führung auf 4:0 ausbauen, ehe sein Kontrahent auf 4:1 verkürzen konnte. Kurz vor Schluss verlor der Augsburger dann noch die Nerven, wurde durch Hansoku (Disqualifikation wegen zu harten Kontaktes) der Tatami verwiesen und Alessandro konnte den Pott und die Goldmedaille bei der Siegerehrung in Empfang nehmen.

Mit der Kampfgemeinschaft Hersbruck/Fürth, durfte Alessandro dann noch im Team mit Timon D. und Darren F. auf eine Medaille hoffen. Im ersten Teamkampf (bei Jugend 3 Kämpfer), mussten die Jungs dem sehr erfolgreichen Dojo aus Memmingen bestehen. Alessandro wurde von den Betreuern als ersten Kämpfer auf die Tatami geschickt. Noch beflügelt von seiner Goldmedaille, fegte er seinen Gegner mit 4:1 von der Matte. Timon, der als zweiter Kämpfer auf die Matte musste, gewann ebenfalls seinen Kampf locker und souverän mit 5:0. Durch den 2:0 Gesamtsieg, wurde das Ticket für das Halbfinale gelöst. Hier warteten dann die „wilden“ Kämpfer aus Traunreut. Hier gewann als erster Kämpfer Darren mit 8:0 vorzeitig und Timon mit 5:0. Im Finale angekommen mussten die Jungs gegen das Team aus Monheim ran. Darren gewann den Auftaktkampf mit 5:0. Timon führte bis 5 Sekunden vor Schluss mit 3:1 bevor er sich noch einen Ura-Mawashi-Geri zum Kopf einfing und den Kampf mit 3:4 verloren hatte. Nachdem es 1:1 in der Gesamtwertung stand, musste Alessandro der auf der dritten Startposition war, die Kohlen aus dem Feuer holen. Er kämpfte für sein noch junges Alter sehr taktisch, war dem Gegner haushoch überlegen und Gewann den Entscheidungskampf völlig verdient mit 5:0 Punkten. Alessandro war somit im Einzel als auch mit der Mannschaft Bayerischer Meister 2017.
Als zweite Starterin der Karateabteilung, durfte in der Kategorie Junioren (2000/2001) weiblich bis 59 kg Szandra an den Start. Für Szandra war es die erste Teilnahme an einer Bayerischen Meisterschaft überhaupt und war dementsprechend sichtlich nervös!!! Dies merkte man gleich im ersten Kampf, den Szandra gegen die spätere Bayerische Meisterin aus Waldkraiburg mit 3:8 verlor. Nach kurzer Ansprache durch Rolf unserem Betreuer, musste Szandra in der Trostrunde antreten. Im kleinen Finale, dem Kampf um Platz 3, fand Szandra wieder zu ihren Stärken, schaukelte den Sieg mit 1:0 gegen die Forchheimerin nach Hause und freute sich über den Gewinn der Bronzemedaille.
Celine ging als letzte Kämpferin am Samstag in der Kategorie U21 (Jahrgang 1997 bis 1999) weiblich bis 61 kg auf die Tatami. Erst eine Woche vor der Bayerischen Meisterschaft gaben die Landestrainer des Landeskaders „ihren“ Schützlingen in einem anstrengenden Vorbereitungslehrgang  den letzten Schliff. Celine wollte sich das Ticket für das Finale im Halbfinalkampf gegen eine Akteurin vom TSV Mohnheim sichern. Hochkonzentriert und überlegen, gewann Celine ihren Auftaktkampf mit 4:1 und zog ins Finale ein. Hier wartete die Gegnerin aus Straubing. Celine hatte einen Sahnetag erwischt und wirbelte ihre Gegnerin mit schnellen Faust- und Fußtechniken mit 5:0 von der Matte und durfte sich über ihre Goldmedaille freuen!!!
Am Sonntag war dann die Leistungs- und Masterklasse dran. Celine, die das erste Jahr in der Leistungsklasse weiblich bis 61 kg starten durfte, verlor ihren Auftaktkampf leider gegen die sehr erfahrene Landeskaderkollegin aus Waldkraiburg mit 0:4 Punkten. Im kleinen Finale um Platz 3 hatte sich Celine jedoch wieder gefangen und Gewann die Bronzemedaille verdient mit 3:0 gegen die Kontrahentin aus Monheim.

In der Kategorie Kumite Einzel Leistungsklasse (ab Jahrgang 1999) männlich +84 kg die mit insgesamt 18 Startern besetzt war, musste Daniel im ersten Kampf gegen einen altbekannten Kämpfer aus Bamberg antreten. Mit seinen Blitzschnellen Faust- und Fußtechniken ließ er seinem Gegner keine Chance und Gewann seinen ersten (wie immer schwersten) Kampf vor Ablauf der regulären Kampfzeit mit 9:0 Punkten. Im Viertelfinale angekommen, nahm Daniel den Schwung aus dem Vorkampf mit und gewann dort ungefährdet wieder vorzeitig mit 10:2 Punkten gegen einen Kämpfer aus Burglengenfeld. Im Halbfinale stand im nun ein Landeskaderathlet aus Augsburg gegenüber. Hier machten sich erste konditionelle Schwächen bemerkbar, die der spätere Bayerische Meister rücksichtslos ausnutzte und Daniel den Einzug ins Finale mit 1:4 leider verwehrte. Nach kurzer Verschnaufpause und Rücksprache mit Andreas W. unserem Bezirkskadertrainer, mobilisierte Daniel die letzten Kräfte und gewann souverän und hochkonzentriert den Kampf um Platz 3 und durfte sich seine Bronzemedaille überstreifen. 

Die Platzierungen im Einzelnen:

Kumite:

1. Platz Alessandro  / Jugend männlich / -45 kg
1. Platz Alessandro / Jugend männlich / Team mit Hersbruck
1. Platz Celine / U21 weiblich / – 61 kg
3. Platz Szandra / Junioren weiblich / – 59 kg
3. Platz Celine / Leistungsklasse weiblich / – 61 kg
3. Platz Daniel / Leistungsklasse männlich / + 84 kg
3. Platz Daniel / Leistungsklasse männlich / Team KG Mittelfranken

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Auf Grund der errungen Platzierungen, haben sich alle Starter das Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Erfurt (Jugend/Junioren/U21) bzw. Neumünster (Leistungsklasse) qualifiziert. Wir wünschen unseren Startern eine gute Anreise, sowie eine erfolgreiche Meisterschaft!!!! USCHAAAAAAAA

css.php