Unsere 3 Nachwuchskämpfer Rohan, Keanu und Alessandro hatte ihr letztes Jahr in der Altersgruppe Kinder A (Baujahr 2003-2004) genutzt und sich für die Bayerischen Meisterschaften 2013 gemeldet. Leider müssen sie nächstes Jahr in der Altersgruppe der Schüler antreten und sich hier erneut durchkämpfen.

So traten die drei Sportler samt Betreuern Rolf und Tanja, sowie den unterstützenden Eltern am 13.10.2013 in Vohburg, als einige der 391 Karatekas aus über 50 Vereinen, bei Ingolstadt zur BM an!

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Wettkampfleiter Walter Sosniok startete schon die Disziplin Kata Einzel.

 

Rohan startete in Pool A1-4 und mußte in der ersten Runde gegen den Straubinger Timo Prommersberger antreten. Rohan zeigte zwar eine saubere Heian Jodan, zog aber leider gegen den Straubinger Timo Prommersberger den Kürzeren und schied mit einer Wertung von 0:3 doch recht früh aus. Keanu erwischte es leider auch kaum besser. Er zeigte zwar ebenfalls eine gute Heian Nidan, schied dennoch ebenfalls mit einem 0:3 wieder gegen einen weiteren Straubinger, diesmal Alexander Platkov bereits in der ersten Runde aus. Alessandro erwische es ein wenig besser. Er überzeugte in der ersten Runde und qualifizierte sich mit einem 2:1 für die zweite Runde.


Hier unterlag er leider mit seiner Heian Godan gegen den späteren Finalisten Sam Schnürer aus Mömlingen.
Nach einer nur kurzen Pause standen unsere zehnjährigen Kämpfer in der Kategorie Kata Team auf der Kampffläche.

Mit ihrer ersten Heain Jodan setzten sich unsere Jungs deutlich mit einem 3:0 gegen Waldkraiburg durch. In der zweiten Runde mussten unsere Jungs die fast ungeübte Heian Nidan zeigen und verloren leider in der zweiten Runde gegen Straubing mit 0:3. Somit rutschten sie in die Trostrunde. Nach einem deutlichen Sieg mit der eintrainierten Heian Jodan verloren sie nach einem turbulenten Kampf im Finale der Trostrunde und schieden in der Trostrunde aus. Betrachtet man das Ranking, könnten sie wohl den fünften Platz errungen haben.

Dann war Schluss mit lustig!!!!

Nach diesem Teamerfolg starteten unsere Drei noch in der Disziplin Kumite Jungs unter 30 kg!
Rohan und Keanu starteten auf ihren ersten Bayerischen Meisterschaften, doch beide ließen keine Aufregung erkennen. Rohan zeigte seine treffsicheren Gyaku-Zukis, mußte aber leider seinen ersten Kampf verloren geben. Keanu mußte sich zwar in seinem ersten Kampf geschlagen geben, da sich sein Gegner jedoch fürs Finale qualifizierte, rückte Keanu in die Trostrunde nach. Hier zeige Keanu viel Kampfgeist und bot seinem Gegner gut Paroli, doch leider verlor er diesen Kampf denkbar knapp mit 4:3 und war wegen dieser knappen Bewertung aus dem Wettbewerb. Alessandro, der schon letztes Jahr recht erfolgreich an den Bayerischen Meisterschaften teilgenommen hatte, kannte die Wettkampfsituation auf der BM! Erschreckend routiniert gewann er seine ersten drei Kämpfe teils vorzeitig mit deutlichen Wertungen und qualifizierte sich so fürs Finale!!! Dort angekommen stand er vor gespannter Kulisse dem Straubinger Eisenmann gegenüber. Für die Finals wird nur die zentrale Kampffläche hergerichtet. Es finden nur noch Kämpfe auf dieser Kampffläche statt und alle eingesetzten Kampfrichter saßen entlang einer Seite der Kampffläche und betrachteten die Finalkämpfe. Eine aufgeregte Unruhe herrscht. Nach diversen Finals stand nur Alessandro dem Straubinger Eisenmann gegenüber. Der Kampf sollte 1:30 Minuten dauern und schon vorher konnte festgestellt werden, dass der Gegner sehr defensiv kämpft und aufs Kontern ausgelegt ist. (Sein Pech!). Alessandro wurde kurz instruiert und schon ging es los. Die 1,5 Minuten vergingen mit einem langen Abtasten. Dann setzte Alessandro einen Zuki, welcher auch umgehend gewertet wurde. Alessandros Gegner verstanden es nicht, während der verbleibenden Kampfzeit in die Offensive zu gehen und doch noch eine Wertung zu holen. Bevor er dies umsetzen konnte, war die Kampfzeit vorbei und Alessandro hatte gewonnen,…er war Bayerischer Meister!!!
BKB-Seite:
Kopie BKB-Seite: In den verschiedenen Kumite-Klassen bei den Jungs gewann drei Nachwuchskämpfer aus drei verschiedenen Vereinen die Titel. Bei den Kleinsten in der Kategorie bis 30 Kilo nahm Alessandro Engelhardt vom TV Führt bei der Siegerehrung stolz den Siegerpokal in Empfang. Er gewann vor Stefan Eisenmann (Straubing), Gabriel Fanti (Milbersthofen-München) und Nico Wolf (Straubing).

Unsere drei Wettkämpfer konnten neben dem Pokal einiges an Wettkampferfahrung sammeln, so dass sie nächstes Jahr bei den Schülern ordentlich durchstarten können!

Mein Glückwunsch gilt unseren drei Kämpfern, hier vor allem Alessandro. Mein Dank gilt dem engagierten Betreuer Rolf!

T.S.

css.php