Fürther Karate Nachwuchs erfolgreich beim Internationalen Funakoshi-Cup in Lauf
Am 4.Mai 2013 fand in Lauf der Internationale Funakoshi-Cup statt, auf dem auch Starter aus Fürth vertreten waren.
In der Altersklasse der Kinder starteten die zehnjährigen Alessandro, Keanu und Rohan sowohl in der Disziplin Kata als auch im Kumite.
2013-06-10-Kaempfer-hinter-Gittern
Der Tag begann mit dem Katawettbewerb, wo sich die Kids einer starken Konkurrenz stellen mußten. Trotz technisch sehr guter Katas mussten sich Rohan und Keanu leider bereits in den Vorrunden geschlagen geben. Alessandro setzte sich gegen starke Gegner durch und stand somit im Halbfinale. Dies verlor er zwar wegen eines kleinen Wacklers in seiner Kata, was ihn aber nicht davon abhielt im Kampf um Platz 3 nochmal alles zu geben und dann wenigstens noch den dritten Platz zu holen.

Im Anschluss fanden die Teamwettkämpfe der Katamannschaften statt. Auch hier starteten die aufeinander eingespielten Sportler, und belegten nach einem kurzen Schaulaufen einen sehr guten 2. Platz.

Nach einer nur kurzen Verschnaufpause ging es dann mit dem Kumite weiter. Hier mußten die Kinder ausnahmsweise mit einem Gesichtsschutz starten, was alle Drei nicht wirklich gewohnt waren. Rohan ging zweimal als Sieger von der Matte. Im dritten Kampf stand es nach der regulären Kampfzeit unentschieden, so dass die Kampfrichter über Sieg oder Niederlage zu entscheiden hatten. Leider entschieden sich die Kampfrichter für den Gegner und Rohan mußte sich somit denkbar knapp geschlagen geben. geben.
Keanu ereilte dasselbe Los. Da sich sein Gegner jedoch bis ins Finale vorkämpfte, durfte der Fürther Orangegurt in der Trostrunde nochmals antreten. Diese Chance nutzte er auch und erkämpfte sich einen tollen 3. Platz.
Der Grüngurt Alessandro kämpfte sehr variabel und ließ seinen Gegnern keine Chance. Mit schnellen und sauberen Fuß-/Fausttechniken arbeitete sich der Fürther bis ins Finale vor. Dort stand er einem Gegner aus Lauf gegenüber, welcher ebenfalls in den Vorrundenkämpfen stark gekämpft hatte. Alessandro ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und schaffte es, durch gezielte Fußtechniken zum Kopf und schnelle Fausttechniken zum Oberkörper seinen Gegner zu überrennen und gewann das Finale vorzeitig! Alessandro konnte sich somit über einen verdienten 1.Platz freuen.

In der Jugend startete mit Justus nur ein Fürther. In der Disziplin Kata musste er sich aber leider gegen den späteren Sieger geschlagen geben. Im Kumite gewann er seinen ersten Kampf, verlor den zweiten dann aber unglücklich nach Kampfrichterentscheid.
(Einwurf Tanja: Alle drei Sportler wurden von Daniel hervorragend betreut. So hat sich auch Daniel für weitere Einsätze am Mattenrand qualifiziert.)

In der Leistungsklasse startete dann Daniel selbst als Letzter der Fürther Delegation. Im Kumite kämpfte er sich mit guten Aktionen bis ins Halbfinale vor, in dem er seinem Gegner auch keine Chance ließ und es souverän mit einem 6 Punkte Vorsprung gewann. Im Finale stand er Stephan, dem Deutschen Vizemeister aus Halle gegenüber. Das Kumitefinale somit geprägt von Taktik und man merkte beiden an, dass sie auf einen Fehler oder Unkonzentriertheit des Anderen warteten. Letztlich musste sich Daniel nach Ablauf der Kampfzeit knapp mit 2:0 geschlagen geben, konnte sich aber trotzdem über seinen 2.Platz freuen.
2013-06-10-Siegerehrung-Kinder
Als „Sahnehäubchen“ sollte Daniel mit zwei anderen Kämpfern im Mannschaftswettbewerb an den Start gehen. Hier setzte sich Daniels Mannschaft souverän durch und so hatte Daniel auch noch einen 1. Platz errungen.
2013-06-10-Katateam_web
Ein sehr erfolgreicher Tag für unser Fürther Wettkampfteam! Vor allem unsere jüngeren Kämpfer konnten nicht nur Erfolge erzielen, sondern sammelten zusätzlich auch  wichtige Wettkampferfahrung.

Daniel Herzog

css.php