Die Heizung in unserem Dojo war leider schon immer ein
Schwachpunkt in Sachen ‘Unfallverhütung’. Wir freuen uns deshalb
besonders, daß dieses Kapitel endlich abgeschlossen werden kann.

Peter Bronnsack aus unserer Abteilung konstruierte eine komplette
Heizungsverkleidung aus Edelstahl. Nach dem Anfertigen der ca. 18 m
langen Verkleidung, die er veranlasste, konnten die Teile am 17.04.2006
montiert werden.

Bereits bei der Montage konnte man erkennen, wie genau alles geplant
und hergestellt wurde. Peter hatte nichts vergessen. Er dachte an den
Kantenschutz ebenso wie an die Schlitzbreite des Luftaustrittes, damit
keine Kinderfinger hineinpassen. Die Präzision erkannten wir nach der
Fertigstellung. Alles paßte auf den Millimeter, sogar unser Makiwara
hatte er bedacht und ausgespart.

Die besondere Schwierigkeit bei diesem Projekt lag darin, daß die
Heizkörper allesamt unterschiedlich waren und die Mauer in einer
Schlangenlinie verläuft.

Das in den Griff zu bekommen war eine echte Meisterleistung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Peter, der nicht nur die Mühe sondern auch die Kosten auf sich genommen hat!

css.php