Joachim Merkl hatte sich dankenswerterweise wieder bereit erklärt, die Übungseinheiten sowie die anschließenden Gürtelprüfungen beim diesjährigen gemeinsamen Trainingswochenende zu übernehmen. Anders als in den vergangenen Jahren ging es dieses Mal nicht zu Werner und Elisabeth Beck nach Neureichenau. Stattdessen fanden die Trainingseinheiten vom 25.10. bis 27.10.2013 im heimischen Dojo bzw. im angrenzenden Heiner-Eckert-Jugendraum statt. Der Stimmung und dem Trainingsfleiß der Teilnehmer tat dieser Ortswechsel aber keinen Abbruch. Überdies war durch die benachbarte Vereinsgaststätte eine mehr als ausreichende Verpflegung sichergestellt.

Von Freitagabend bis Samstagnachmittag übten sich mehr als 30 Teilnehmer in auf ihre jeweilige Graduierung abgestimmten Kihon-, Kata- sowie Bunkai-Einheiten, bevor es am Samstag-Abend ernst  wurde: Über 20 Prüflinge stellten sich in einer stiloffenen Prüfung den kritischen Augen Joachims.  Am Ende des rund dreistündigen „Prüfungsmarathons“ hatten alle Prüflinge den nächst höheren Kyu erreicht und konnten erschöpft aber glücklich eine entsprechende Urkunde entgegennehmen.

Herzlichen Glückwunsch!
2013_10_25
In der Abschlusseinheit des Trainingswochenendes wurden am Sonntagvormittag diverse Drills im Zusammenhang mit Shuto-Uke eingeübt. Auch hierbei wurden die Teilnehmer wieder ermuntert, die für sie passenden Techniken und Übungsformen herauszuarbeiten.

css.php